Einblicke

BLOCKCHAIN – Digitalisierung von Prozessen erhöht die Effizienz

Blockchain wird oft in einem Atemzug mit Bitcoin genannt. Blockchain hat als Technologie jedoch wesentlich mehr zu bieten. Auf Blockchain basierende Anwendungen eignen sich dazu, Unternehmensprozesse zu optimieren und die Sicherheit zu erhöhen.

Was ist eine Blockchain?

Eine Blockchain ist – vereinfacht gesagt – eine gemeinsam genutzte Datenbank, die sich besonders für die Verarbeitung von Daten, wie zum Beispiel Transaktionen zwischen Parteien, eignet. Die Daten werden durch den verteilten und dezentralen Aufbau der Datenbank vor Manipulationen und Verlust geschützt.

Blockchains beruhen auf einem Netzwerk von Computern, die als «Nodes» bezeichnet werden und gemeinsam Transaktionen validieren. Das Netzwerk validiert jede Transaktion mit Hilfe spezifizierter Algorithmen und einem Blockchain-Protokoll. Die Informationen der einzelnen Transaktionen werden dabei durch die «Nodes» validiert. Sobald eine Mehrheit der «Nodes» die Transaktion als korrekt befunden hat, wird diese verschlüsselt, um die Vertraulichkeit zu gewährleisten. Danach wird die Transaktion gemeinsam mit weiteren validierten und verschlüsselten Transaktionen in einem neuen Block zusammengefasst.

Ein wichtiger Aspekt der Verschlüsselung der Transaktionen ist die Erstellung des «digitalen Fingerabdrucks», des sogenannten Hash-Werts. Die Eigenschaften des Hash-Werts erlauben die Überprüfung, ob eine Transaktion in der Blockchain registriert wurde, ohne dass ein Dritter Rückschlüsse auf die Beteiligten dieser Transaktion ziehen kann. Nur wer die ursprünglichen Transaktionsdaten hat, kann überprüfen, ob seine Transaktion validiert wurde. Sobald die Transaktion validiert wurde, ist sie zwischen den Parteien ausgelöst. Die Transaktion ist durch die Speicherung auf einer Vielzahl von «Nodes» fälschungssicher.

Öffentliche Blockchain

Ein genereller Unterschied in Bezug auf die Blockchain-Technologie liegt in der Erlaubnis des Zugriffs auf Transaktionen innerhalb der Blockchain. Man unterscheidet dabei zwischen öffentlichen und privaten Blockchains.

Öffentliche Blockchains erlauben das Lesen der Daten innerhalb der Blockchain und das Erstellen von Transaktionen ohne Einschränkungen. Jeder und jede kann Teil einer öffentlichen Blockchain werden und Transaktionen validieren sowie Transaktionsblöcke im Konsens mit dem Netzwerk hinzufügen.

Private Blockchain

Im Gegensatz zur öffentlichen Blockchain erfordert eine private Blockchain eine Einladung. Diese muss entweder durch den Netzwerkadministrator oder durch eine Reihe von Regeln validiert werden. Bei privaten Blockchains ist daher das Lesen von Daten und die Verarbeitung von Transaktionen auf vordefinierte Teilnehmer beschränkt. 

Private Blockchains sind demnach Datenbanken, die von einer definierten Benutzergruppe gemeinsam genutzt werden. Obwohl private Blockchains in gewisser Weise einer traditionellen dezentralen Datenbank ähneln, nutzen sie die Vorteile der Blockchain-Technologie. Sie benötigen keine zentrale Institution, um die Sicherheit und Verlässlichkeit der Daten zu gewährleisten.

Bitcoin und Ethereum

Das bekannteste Beispiel für eine öffentliche Blockchain ist Bitcoin. Das mittlerweile weltweit genutzte Zahlungsnetzwerk, mit dem Peer-to-Peer-Transaktionen durchgeführt werden können, ohne dass ein Finanzinstitut als Vermittler benötigt wird. Nach Bitcoin folgt Ethereum. Eine Plattform, auf der Smart Contracts, d.h. Verträge, automatisch ausgeführt werden können. Diese Smart Contracts setzen definierte Aktionen in Gang, sobald bestimmte, in den Geschäftsregeln festgelegte Bedingungen erfüllt werden. Anwendungen, die auf diesen Blockchains laufen, können zur Übertragung von digitalen Vermögenswerten, aber auch von physischen Werten verwendet werden. Auf diese Weise kann die Blockchain helfen, z.B. handelsbezogene Anleihegeschäfte, Hypothekengeschäfte, Ticketverkäufe, aber auch die Übertragung von Vermögensgegenständen, wie etwa wertvolle Weine, Zertifikate, Kunstwerke oder Diamanten, fälschungssicher durchzuführen.

Effizientere Geschäftsprozesse 

Die Einführung von Blockchains erlaubt es, Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten und die Sicherheit zu erhöhen.

Die BDO Blockchain Initiative zeigt Ihnen in einer Reihe von Artikeln, wie die Blockchain-Technologie zur Anwendung kommen kann und welche Chancen und Risiken dies mit sich bringt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

backtop